Naturkraftwerk

Die Natur, als Kraftwerk der Schöpfung, liefert alles was der Mensch braucht, für ein freudvolles, gesundes und zufriedenes Leben.

 

Sie wollen ehrliche Lebensmittel,
richtig Kraft tanken,
innere Vitalität spüren,
prickelnde Lebensfreude fühlen?

 

Naturkraftwerk bietet dazu Produkte aus biologischem, wesensgerechtem Umgang mit Pflanzen und Bienen, die dazu wertvolle Dienste leisten können.

 

aus dem Bienenstock

aus dem Rosengarten

vom Aroniastrauch

aus dem Kräuter- und Blütengarten (wird ab Sommer 2018 aktiv)

 

aus dem Bienenstock

Ein Bienenvolk ist für mich ein wunderbarer Gesamtorganismus. Bis heute noch nicht gänzlich erforscht, nenne ich ihn respektvoll „den Bien“. Mir ist bewusst, dass sich nicht der Bien nach dem Imker richten muss, sondern ich mich als Imker nach dem Bien zu richten habe. Die biologische Betriebsweise führt zu besten Honigqualitäten, wobei ein Teil des Honigs im Bienenstock als Vorrat für das Volk verbleibt.
Sorgfältig ausgesuchte Bienenstandorte bieten ein möglichst belastungsfreies Blütennektar- und Pollenangebot.
Bienenprodukte wurden schon seit jeher in der Volksheilkunde sehr geschätzt.

 

aus dem Rosengarten

die Rose, die Königin unter den Blumen, erfreut uns in vielfältiger Weise. Meine über vierhundert Duftrosenstöcke gedeihen im Kärntner Rosental. Als Damascenarosen, der Sorte „de Resht“ gehören sie zu jenen mit einem sehr hohen Duftölgehalt.
Von den frisch entfalteten Rosenblüten werden jeden Morgen die Blütenblätter von Hand geerntet und verlesen. Sie kommen binnen einer Stunde in die schonende Trocknung und behalten so ihre kräftige Farbe und ein wunderbares Aroma.

Die Blüten enthalten unter anderem ätherische Öle, Gerb- und Bitterstoffe, Glykoside sowie Flavonoide. Die der Rose zugeschriebenen Wirkungen auf den menschlichen Körper sind innerlich angewandt: beruhigend, stimmungsaufhellend, blutreinigend, hautbildklärend, hormonregulierend, immunstimulierend, leberstärkend, verdauungsanregend und wärmend.

Der Honig begünstigt die Verwertung und Einschleusung der wertvollen Inhaltsstoffe der Rosenblütenblätter in den Körper.

 

Vom Aroniastrauch

Aroniabeeren sind eine reiche Quelle an Vitalstoffen.

Die Aroniabeere ist auch die „russische Apfelbeere“ bekannt. Der anspruchslose Strauch wird bis zu zwei Metern hoch und trägt schwarze Beeren von der Größe schwarzer Johannisbeeeren. Die Beeren haben einen leicht säuerlichen Geschmack, sind reich an Vitaminen und Spurenelementen. Im Speziellen zeichnet sie ein sehr hoher Gehalt an Polyphenolen aus.

Die Volksheilkunde der ehemaligen UDSSR überliefert eine gefäßschützende, antidiabetische und immunstärkende Wirkung. Dazu eine positive Wirkung auf das Herz- Kreislaufsystem und den körpereigenen Stoffwechsel, besonders auf die Magen- und Leberfunktion. Die Aroniabeere leistet auch hervorragende Dienste bei der körperlichen Entgiftung und gegen entzündliche Prozesse. Sehr geschätzt wird ihre hautpflegende Eigenschaft.

Der Honig begünstigt die Verwertung und Einschleusung der wertvollen Inhaltsstoffe der Aroniabeeren in den Körper.